Mobicool FR40 Test

Sie suchen eine zuverlässige Kühlbox mit viel Volumen und einer einfachen technischen Bedienung? Dann ist die Mobicool FR 40 definitiv einen Blick wert…

Wir haben uns in diesem Einzeltest kritisch mit der hochpreisigen Kühlbox auseinandergesetzt und zeigen Ihnen, was sie kann!

Sale
Die Mobicool FR40 im Kurzportrait
Die FR 40 ist eine Wucht. Preislich, technisch und leistungstechnisch. Ein benutzerfreundliches Einstellungspad gibt Ihnen die Möglichkeit, die Temperatur zwischen   -10°C und +10°C einzustellen, während eine 38 Liter Kapazität genug Stauraum für Camping, kleinere Gartenfeiern oder längere Autofahrten hergibt. Einzig in Sachen Robustheit soll das Modell seine Schwächen haben.

Letzte Aktualisierung am 18.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mobicool Kühlboxen gibt es seit nun 3 Jahrzehnten


Die Firma Mobicool hat sich seit Anbeginn ihrer Marktpräsenz im Jahr 1991 auf praktische und leistungsfähige Outdoor Kühlboxen konzentriert und vertreibt ihre Produkte weltweit. Mittlerweile umfasst das Produktrepertoire unzählig viele Kühlboxen.

Des Weiteren produziert der Hersteller Kühltaschen, Trinkflaschen und Minikühlschränke – also alles, was es für die Verwahrung von (Reise)Proviant braucht.

Im heutigen Artikel haben wir uns ein besonders technisch versiertes Kühlboxmodell herausgepickt und zeigen, wie sich dieses auf dem Markt schlägt.

Mobicool FR40 Test: Die Kühlbox im Detail


Sale
Die Mobicool FR40 im Kurzportrait
Die FR 40 ist eine Wucht. Preislich, technisch und leistungstechnisch. Ein benutzerfreundliches Einstellungspad gibt Ihnen die Möglichkeit, die Temperatur zwischen   -10°C und +10°C einzustellen, während eine 38 Liter Kapazität genug Stauraum für Camping, kleinere Gartenfeiern oder längere Autofahrten hergibt. Einzig in Sachen Robustheit soll das Modell seine Schwächen haben.

Letzte Aktualisierung am 18.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Um das Gerät möglichst aussagekräftig unter die Lupe zu nehmen, haben wir uns über die technischen Details rund um das Kühlsystem, die Organisation und die Elektronik schlaugemacht. Weiterhin waren uns die Kundenmeinungen enorm wichtig, um ein Bild über den praktischen Einsatz zu gewinnen.

Im Folgenden zeigen wir Ihnen unsere Ergebnisse und erläutern anschließend, für wen und wann sich die Waeco FR 40 Kühlbox lohnt.

Kühlsystem

Die FR40 Kühlbox wird durch einen einzelnen Kompressor gekühlt, welcher mit speziellem Kühlmittel und einem laufenden Verdichtungsprozess Kälte bereitstellt. Das wichtigste Merkmal eines Kompressors ist dessen enorme Schnelligkeit, sodass es nicht mehr als ein paar Minuten dauert, bis der Innenraum auf die gewünschte Temperatur herunterreguliert ist.

Organisation

Sie können die Kühlbox in drei verschiedenen Größen bestellen: 31 Liter, 38 Liter oder 58 Liter. Je größer, desto teurer versteht sich.

Äußerst angenehm in der Benutzung ist der fest-verschließbare Deckel, welcher durch einen einfachen Eingriff-Mechanismus zu öffnen ist. Rechts vom Griff befindet sich der Kompressor, sowie das überaus benutzerfreundliche Einstellungspad mitsamt LED-Anzeige. Diese gibt Aufschluss über die Temperatur, sowie über das eingestellte Programm (Cooling oder Freezing).

Weiterhin wird die Anwendung insbesondere durch die Innenbeleuchtung vereinfacht. So können Sie auch in einer dunklen Umgebung – etwa im Auto bei Nacht – stets zum richtigen Snack greifen. Die Höhe der Box reicht dabei aus, um 1,5 Liter Flaschen aufrecht zu platzieren. Ein gesondertes Fach für Snacks sorgt zudem für Ordnung und Sauberkeit, während ein stabiler Tragegriff den Transport erleichtert, selbst bei einem Eigengewicht von 11,4 Kilogramm.

Informationen zur Elektronik

So wie eigentlich jede moderne Kühlbox ist die Mobicool FR40 mit einem Anschluss für das Fahrzeug (12 Volt) und für den Landstrom ausgestattet (240 Volt). Die Energieeffizienzklasse ist A+, womit das Gerät zwar recht stromsparend ist, jedoch immer noch etwas Luft nach oben hat.

Highlights

Zu den Highlights zählt in erster Linie das schicke LED-Display und die damit verbundene, sehr leichte Handhabung. So können Sie haargenau einstellen, auf wie viel Grad die Box arbeiten soll. Weiterhin bietet die Innenbeleuchtung eine komfortable Suche nach den richtigen Getränken und Snacks, wenn die Umgebung mal nicht ausreichend hell ist.

Dennoch – und das müssen wir ganz klar anmerken – hätten wir uns mehr technologische Finesse bei diesem Preisniveau erhofft.

Kundenmeinungen zur Mobicool FR40


Auch wenn das technologische Profil etwas sparsam ausfällt, sind Kunden von der Waeco Mobicool Kühlbox überzeugt. Die Rezensionen sind durchweg positiv, was aufgrund der überaus sinnvollen und komfortablen Organisation zustande kommt. So kommen das LED-Bedienpad, das Snackfach und der leicht zu öffnende Deckel extrem gut an, während die Innenbeleuchtung einwandfrei funktioniert. Obendrein stimmt auch die Leistung: Die Truhe ist "ratzfatz" heruntergekühlt.

Etwas verwirrend ist jedoch die Temperaturanzeige, die nicht immer genau mit der echten Temperatur übereinstimmt. An dieser Stelle lässt sich ein sogenanntes „Offset“ durchführen, indem Sie gleichzeitig die Tasten + und – drücken. Anschließend lässt sich manuell die Temperaturanzeige auf bis zu 4°C angleichen. Dafür benötigen Sie lediglich ein Thermometer, um Kenntnis über die echte Temperatur zu gewinnen.

Wann lohnt sich die Mobicool FR40?

Sie ist teuer – so viel ist sicher. Dennoch sind alternative Geräte nicht viel günstiger und obendrein genießen Sie mit diesem Modell eine irre Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Wenn Ihnen diese Punkte wichtig sind, werden Sie diese Investition nicht bereuen, zumal das Modell ziemlich langlebig und robust ist.

Eine günstigere Alternative wäre die Mobicool FR34 Kühlbox, die lediglich ein geringeres Volumen und eine geringere Höhe bietet (31 L).

MOBICOOL 9600005001 FR34 Kompressorkühlbox
  • Kühlung von +10 °C bis -10 °C
  • automatischer, mehrstufiger Batterieschutz, 12/24 V DC, 230 V AC, A+ für Auto, Truck, Camping, Boot und Freizeit
  • Frei wählbare Soll-Temperatur über Display
  • LED-Innenbeleuchtung, Stehhöhe für 1, 0-Liter-Flaschen
  • Nutzinhalt: ca. 31 Liter

Letzte Aktualisierung am 18.02.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mobicool FR40 Test: Fazit


Die FR4 Kühlbox von Mobicool gehört zu den kostspieligsten Modellen. Natürlich gibt es noch teurere Varianten, dennoch darf man von diesem Preisniveau durchaus einiges erwarten. In Sachen Organisation und Anwendung weiß das Modell durchaus zu überzeugen und stellt eigentlich jeden Kunden zufrieden. Auch die Leistung lässt keine Wünsche offen. Einzig und allein das technische Profil könnte ausgereifter sein (z.B. eine Eco-Funktion,  Tiefkühlfunktion bis -18°C).

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel alle Informationen zum Produkt liefern und eine Hilfe bei der Kaufentscheidung sein konnte.